Section : Hauterkrankungen

Hautprobleme bei älteren Menschen (Deutsch)

Welches sind die häufigsten Hautprobleme, die bei älteren Menschen auftreten?

Aussehen und Beschaffenheit verändern sich

  • Die Haut erneuert sich ständig selber. Neue Zellen bilden sich in der unteren Schicht der Haut, welche sich langsam nach oben verschiebt. Wenn sie die Oberfläche der Haut erreichen, sind diese Zellen abgestorben und werden täglich entfernt. Mit dem Altern verlangsamt sich dieser Prozess der Zellerneuerung. Die “tote Zellenschicht” verbleibt länger auf der Oberfläche der Haut und gibt ihr ein mattes Erscheinungsbild. Diese Haut fühlt sich rau und schuppig an.
  • Die tragenden Strukturen und die Elastizität der Haut nehmen mit dem Alter ab. Die Haut hängt durch und Falten entstehen.

Purpura senilis

  • Synonyme: Bateman´s Purpura
  • Die Haut eines älteren Menschen ist dünner und reißt leicht ein.
  • Auch Blutgefäße reißen leichter ein, was zu Blutergüssen führt und als senile Purpura bezeichnet wird.
  • Purpura Senilis zeigt sich meistens an den Unterarmen. Es ist die Folge einer verminderten Menge an Hyaluronsäure, welches die notwendige Substanz ist, um Volumen (und Funktionalität) der Haut zu erhalten.
  • Ihre Anwesenheit zeigt nicht auf Vitaminmangel oder eine Störung der Blutgerinnung hin.
  • Die Haut heilt nur langsam nach Verletzungen.

  Senile purpura

Purpura Senilis

Xerosis / Exsikkationsekzem

  • Die Haut wird trocken und blättert leicht ab, weil der Öl Gehalt der Haut mit dem Alter abnimmt.
  • Trockene Haut wird juckend. Empfinden von Trockenheit und ein Spannungsgefühl sind häufig.
  • Trockene Haut hat eine raue und fein abblätternde oder schuppige Oberfläche. Das zeigt sich im oberen Rückenbereich und den Gliedmaßen, insbesondere an den Schienbeinen. Manchmal tritt ein Exsikkationsekzem in Bereichen von trockener Haut auf. Diese zeigen sich als schlecht abgegrenzte, schuppige runde rote Flecken. Manchmal zeigt sich ein unverwechselbares Erscheinungsbild von roten schuppigen Rissen in einem unregelmäßigen netzartigen Muster, ähnlich wie bei gesprungenem Porzellan.

Infektionen / Befall der Haut

  • Bakterielle Infektion: Die Fissuren / Risse auf trockener Haut erleichtern es Bakterien, in die Haut einzudringen, um oberflächliche Infektion zu verursachen.
  • Krätze
  1. Die Krätze ist ein ansteckender, sehr juckender Hautbefall, der durch eine Milbe verursacht wird.
  2. Der Befall breitet sich häufig bei Älteren aus, die dichtgedrängt zusammenleben.
  3. Manchmal kann Krustenbildung und Abschuppung den ganzen Körper (Borkenkrätze (oder Norwegische Krätze) bedecken.

Scabies mite

Milben Krätze

  • Mykose (oder Pilzkinfektionen)
  1. Ältere Menschen haben häufiger Mykosen an den Nägeln und der Haut, insbesondere an den Füßen.
  2. Pilzinfektionen an den Nägeln erscheinen als verfärbte und verdickte Nägel.
  3. Mykosen an den Füßen können sich als Rötung und mit Blasen neben einer Abschuppung zeigen.

Pigmentveränderungen

  • Braune Flecken, die wie Sommersprossen aussehen, werden oft beobachtet.
  • Diese sind größer und unregelmäßiger als Sommersprossen. Sie sind auch als Lentigo solaris (Lentigo senilis, leberflecken) bekannt.
  • Sie sind das Ergebnis von Hautschäden, verursacht durch die Sonne.
  • Wenn die Läsionen größer oder dicker werden oder eine Kruste entwickeln, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Ein Hautkrebs muss ausgeschlossen werden.
  • Lentigo senilis können leicht durch Kryotherapie, Elektrochirurgie oder durch Anwendung bestimmter Chemikalien entfernt werden.
  • Die Pigmentzellen in der Haut älterer Menschen werden ebenso aktivloser und die Haut kann blass aussehen.

Blasenerzeugende Störungen

  • Ältere Menschen können aus unterschiedlichen Gründen Blasenerzeugende Erkrankungen entwickeln.
  • Eine häufig vorkommende Blasenerzeugende Erkrankung ist die Gürtelrose:
  1. Es ist eine Reaktivierung der Windpocken (Herpes-Zoster-Virus), welche eine Person als junger Mensch hatte.
  2. Es zeigt sich als eine Gruppe von Blasen an einer Seite des Kopfes oder des Körpers oder entlang einer Extremität.
  3. Es kann mit starken Schmerzen verbunden sein.

Shingles on the face

Gürtelrose im Gesicht

  • Blasenbildende Probleme können auch durch ein beeinträchtigtes Immunsystem entstehen. Eine häufige Erkrankung in dieser Gruppe von Erkrankungen ist bullöses Pemphigoid, bei der man viele große Blasen entwickelt, die auf roter oder normaler Haut entstehen. Dieser Zustand erfordert zur Unterdrückung in der Regel starke Medikamente.

Nicht-kanzerogene Neubildungen der Haut

  • Ältere Menschen können viele gutartige Neubildungen der Haut verschiedener Arten entwickeln. Diese umfassen:
  1. Seborrhoische Keratosen (das sind raue, bräunlich-schwarze Flecken)
  2. Angioma Senilis (syn: Angiom, Kirsch Angiom (Cherry Angiomas)
  3. Talgdrüsenhyperplasie (gelbe Unebenheiten, entstanden aus den Talgdrüsen).
  • Gutartige Neubildungen der Haut brauchen keine Behandlung, aber Krebswachstum sollte frühzeitig entfernt werden, um eine Ausbreitung auf andere Teile des Körpers zu verhindern.
  • Im Zweifelsfall immer einen Arzt konsultieren. Ihr Hautarzt kann Sie beraten, ob Ihre Hautwucherungen wahrscheinlich gutartig oder bösartig sind.

Kératose séborrhéique

Seborrhoische Keratose

Krebsartige Neubildungen der Haut

  • Ältere Menschen, die sich zuvor häufiger in ihrem Leben Sonneneinstrahlung unterzogen haben, könnten präkanzeröse Neubildungen der Haut entwickeln, genannt Solar Keratoseund Hautkrebs wie Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome.
  • Basalzellkarzinome und Plattenepithelkarzinome erscheinen am häufigsten auf dem Gesicht. Sie beginnen als kleine Beulen und vergrößern sich allmählich, bis sie eitern. Sie können rosa oder schwarz sein.
  • Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn Sie irgendeine Vergrößerung der Haut feststellen oder eine nicht heilende Wunde haben.

Basal cell carcinoma

Das Basalzellkarzinom

  • Es gibt verschiedene Arten von Hautkrebs. Der häufigste ist das Basalzellkarzinom, das als kleine glänzende Geschwulst mit einem zentralen Geschwür oder einer Mulde erscheint. Dieses ist ein langsam wachsender Krebs
  • Eine andere Art von Krebs ist das Plattenepithelkarzinom. Es erscheint als rote schuppige Flecken oder rosa Geschwulst. Manchmal können sie sehr groß sein und wachsen.
  • Kanzeröse Leberflecken sind seltener, aber sie neigen dazu, sich schnell auszubreiten, wenn sie nicht behandelt werden. Sie erscheinen als Leberflecken mit unregelmäßigen Rändern, unregelmäßiger Farben und schiefen Formen.
  • Wenn Sie nicht sicher sind, ob die Wucherungen Hautkrebs sind, suchen Sie Ihren Arzt auf. Alle Krebsarten müssen entfernt werden.

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

  • Da ältere Menschen dazu neigen, mehrere Medikamente für verschiedene medizinische Probleme zu bekommen, entwickeln sich bei ihnen eher Arzneimittel-Nebenwirkungen.
  • Die häufigste Nebenwirkung von Medikamenten zeigt sich als roter, juckender Hautausschlag oder als Blasen auf der Haut.
  • Es ist wichtig, dass solche Ausschläge früh erkannt werden, so dass das fehlerhafte Medikament abgesetzt werden kann, wodurch Schäden durch das Medikament verhindert werden, bevor sie gravierend werden.
  • Es ist wichtig, sich zu notieren, welche Medikamente Sie nehmen, verschrieben oder nicht.
  • Achten Sie darauf, alle Medikamente mitzunehmen, wenn Sie Ihren Arzt konsultieren.

Stauungsekzem

  • Einige ältere Menschen haben eine schlechte Durchblutung in den Beinen, was zu Ausschlägen um die Knöchel führt, genannt Stauungsekzem.
  • Unbehandelt kann das zu Geschwüren an der Haut führen.

Was sind die besonderen Hautpflege Bedürfnisse älterer Menschen?

  • Ältere Menschen benötigen besondere Pflege, weil ihre Haut dünn und trocken ist:
  1. Es muss darauf geachtet werden, die Haut vor dem Austrocknen zu schützen.
  2. Heiße Bäder sollten vermieden werden.
  3. Vermeiden Sie häufiges Baden / Duschen.
  4. Vermeiden Sie Seife oder verwenden Sie höchstens eine milde Seife.
  5. Wenn die Haut trocken ist, sollten Feuchtigkeitscremes nach dem Bad auf die Haut aufgetragen werden.
  6. Da die Haut trocken wird, entstehen Risse. Bakterien dringen in die Haut ein und führen leicht zu Infektionen der Haut.
  7. Diejenigen, die bettlägerig sind, müssen längeren Druck auf die Knöchel, Fersen und Gesäß vermeiden. Zu viel Druck kann die dünne Haut zerreißen und zu Wundliegen führen.

Autoren:

Dr. Christophe HSU – Dermatologe (Hautarzt). Genf, Schweiz
National Skin Centre. Singapur
Deutsch Übersetzung: Ronald Grimsehl

© 2009

Einführung

Français English Tagalog Italiano 日本語 Português 中文-漢語 русский язык


Category : Hautprobleme bei älteren Menschen - Modifie le 11.23.2012